Kategorie: Herbst

kurzer Trenchcoat, CK-Jenas, kleine miumiu-Tasche und gelber Schal

yellowgirl_kurzer-trenchcoat-ck-jenas-miumiu-tasche-gelber-schal_2 yellowgirl_kurzer-trenchcoat-ck-jenas-miumiu-tasche-gelber-schal_3

Nach dem ich mich heute wieder mal meiner Wohnung gewidmet habe und meinen begehbaren Kleiderschrank eingeräumt habe, viel mir dieser kurzer Trenchcoat in der Hand. Dieser erinnerte mich daran, dass mein heutiger Post etwas spät kommt. Ich muss auch zugeben dass es nicht regelmässig etwas neues auf yellowgirl gab. Ich bemühe mich immer meine Deadlines einzuhalten, doch meine Jobs und Projekte machen dass oft schwer bis garnicht möglich.

yellowgirl_kurzer-trenchcoat-ck-jenas-miumiu-tasche-gelber-schal_4 yellowgirl_kurzer-trenchcoat-ck-jenas-miumiu-tasche-gelber-schal_5

Ich könnte natürlich, wie es andere Blogger auch machen, Nächte opfern und meine Freunde vernachlässigen. Ich befürchte, dass mir dann der blog aber schnell keinen Spaß mehr machen würde, würde er zur Pflichtübung mutieren. Vor ein paar Wochen ist mir sogar untergekommen dass mir eine Bekannte an meinem Geburtstag absagte, weil sie Fotos für den Blog machen wollte. In meinen Augen etwas übertrieben wenn man den Blog ja nur als Hobby betreibt … yellowgirl_kurzer-trenchcoat-ck-jenas-miumiu-tasche-gelber-schal_8
Ich bleibe da weiter bei meiner Einstellung und hoffe dass euch das nicht all zu sehr stört. Klar weiß ich dass die meisten Leser gerne Regelmässigkeit hätten und um so mehr ich poste um so mehr Menschen erreiche ich. Aber macht es in euren Augen sinn, wenn es mir keine Freude mehr bereitet mich zu zwingen? Ich wäre echt gespannt was ihr davon denkt! Wie haltet ihr das mit euren Blogs und wie seht ihr es als Leser? Lieber regelmässig aber teilweise halbherzig da unter Zeitdruck erzwungen oder mit Spaß und Freude an der Materie und der entsprechenden Mühe aber dafür unregelmässig?

Victor&Rolf Trenchcoat, miumiu Tasche und Rauleder Overknee Stiefel

Overknee Stiefel

yellowgirl_victorrolf-trenchcoat-miumiu-tasche-rauleder-overknees_2     Die Blätter fallen in bunten Farben zu Boden. Die Sonne geht Nachmittags unter und ohne Schal gehe ich nicht mehr außer Haus. Die kalte Jahreszeit ist endgültig da. Gestern hab ich euch von meinem neuen Trenchcoat erzählt. Heute zeige ich euch ein älteres Model kombiniert mit meinen Overknee Stiefel aus braunem Rauleder.

yellowgirl_victorrolf-trenchcoat-miumiu-tasche-rauleder-overknees_3Overknee Stiefel waren immer schon ein Pflichtobjekt in meinem Schrank. Am liebsten habe ich sie flach und bequem. Dieses Model finde ich besonders praktisch und schön. Sie passen besonders gut zu braunen, beigen und grünen Sachen. Fotos mit meiner grünen Jacke werden auch noch folgen ;)

yellowgirl_victorrolf-trenchcoat-miumiu-tasche-rauleder-overknees_4In letzter Zeit sind Basics und Stücke die man immer gut, leicht und schnell kombinieren kann sehr wichtig für mich geworden. Es war sehr hecktisch und stressig in letzter Zeit und ich hatte einfach nicht den Kopf um mir jeden Tag die Zeit zunehmen Outfits in Ruhe zu kombinieren.

yellowgirl_victorrolf-trenchcoat-miumiu-tasche-rauleder-overknees_5Naja, auf jeden Fall funktioniert diese Taktik. Ich höre laufend wie gut ich aussehe und das habe ich ohne Aufwand erreicht.

yellowgirl_victorrolf-trenchcoat-miumiu-tasche-rauleder-overknees_7Wie geht es euch bei dem Thema? Setzt ihr mehr auf Basics oder mixt ihr gerne jeden Tag rum?

Mein Winter-Basic: der Trenchcoat

Trenchcoat

yellowgirl_trenchcoat_3Ihr kennt sie alle zur genüge, die Listen, die uns erzählen was Basics sind und die jede Frau in ihrem Schrank haben sollte. Ich glaube ich denke da anderes. Viele Dinge, wie luftige Blusen findet man so gut wie garnicht in meinem Kleiderschrank. Meine kleine Schwester wiederum würde sicher behaupten, für sie gibt es kaum etwas wichtigeres in ihrem Schrank.
Meine Basics bestehen aus schwarzen Jeans, schwarzen und weißen tanktops und Tshirts. Dazu ein paar Flotte Stiefeletten und los gehts. So war es auf jeden Fall im Sommer. Jetzt wo die kalte Jahreszeit eingekehrt ist muss ich etwas mehr anziehen. Pullover, Jacken und Mäntel.
Das im Moment wohl wichtigste Teil in meinem Schrank ist mein neuer Trenchcoat von Villa. Ich hasse es richtig dicke und warme Sachen zu tragen. Ich fang so leicht an zu schwitzen. Mir ist ständig zu warm. Und genau so werde ich auch krank. Meine Familie hatte das leider nicht begriffen als ich ein Kind war. Sie packten mich in dicke Daunenjacken und Mäntel ein, ich bewegte mich 5 Minuten, fing an zu schwitzen, ein kalter Luftzug erwischte mich und schon war ich krank …

yellowgirl_trenchcoat-outfit_5yellowgirl_trenchcoat-outfit_2So ähnlich ist es auch heute. Ich gehe nur in einer warmen Schicht außer Haus, bin innerhalb von kürzester Zeit nassgeschwitzt und hole mir einen Schnupfen. Wer schon mal in einem Büro mit mir gesssesn ist weiß dass wenn Kolleginnen schon längst im Pullover rumlaufen, habe ich immernoch nur ein Tanktop an und mir ist warm. Zu Mantel und Jacke werde ich oft gefragt: Du hast aber noch was mit zum anziehen?

Nein habe ich nicht, siehst du nicht dass ich schwitze?

yellowgirl_trenchcoat-outfit_4yellowgirl_trenchcoat-outfit_6Der Trenchcoat ist da die beste Lösung. Wie eine Zwiebel trage ich mehrere Schichten übereinander, die ich einzeln wieder ausziehen kann. Und dank den schicken Schnitt des Mantels sehe trotzdem immer gut und adrett aus. Inzwischen sammle ich sie ja. Verschiedene Farben und Schnitte habe den Weg zu mir gefunden, doch mein schwarzes Modell gehörte nach fast 10 Jahren ersetzt. Und nurfe dieses Stück schwarzer Elleganz bei mir einziehen. Schlicht, modern und aus fließendem Stoff ergänzt er fantastisch meine Garderobe.
Wie macht ihr das im Winter? Lieber einen dicken Mantel oder sieben Schichten übereinander?
*Produkt zur verfügung gestellt von About you

Unisa Sneaker, Boss Tasche und Regenmantel vom Primark

Unisa Sneaker

yellowgirl_outfit-unisa-schuhe-gelber-regenmantel_7Letztens ist mir etwas passiert, das kannte ich garnicht. Ich weiß nicht ob ich einfach bisher so großes Glück hatte oder die Menschen sonst um mich herum so ein Benehmen nicht nötig haben … So eine junge Göre hat mich ernsthaft blöd angemacht weil ich blogge. Sie hat es so überspitzt dass ich zu erst garnicht gemerkt habe dass sie mich zu meinen scheint. All das aufgesetzte Getue dass sie nachäffte hat mit mir weder privat noch beruflich zu tun. Dem entsprechend fühlte ich mich auch nicht angesprochen und reagierte nicht. Ich weiß, das muss schon ziemlich weh tun wenn man sich 2 Stunden über jemanden lustig macht und die Person reagiert einfach nicht … Wie ich verstanden habe dass sie ernsthaft mich zu meinen scheint war ich ganz froh dass ich an dem Abend zu faul war mir etwas schickes an zu ziehen und ganz in schwarz unterwegs war … Was hätte die für einen Affentanz aufgeführt wenn ich etwas buntes, schräges oder ausgefallenes angehabt hätte wie meine geliebten Unisa Speaker?

yellowgirl_outfit-unisa-schuhe-gelber-regenmantel_3 yellowgirl_outfit-unisa-schuhe-gelber-regenmantel_4Na ja … egal. Ich bin aus der Situation erhobenem Hauptes hinausgegangen. Sie hat gezeigt was für ein Nervenbündel mit blutig gekauten Fingernägeln und und sehr geringem Selbstbewusstsein sie ist. Ich hoffe es erklärt ihr mal jemand bei Gelegenheit was der Unterschied zwischen einer Boyfriend und einer Mom Jeans ist, was sie offensichtlich verwechselte …

yellowgirl_outfit-unisa-schuhe-gelber-regenmantel_5 yellowgirl_outfit-unisa-schuhe-gelber-regenmantel_6Die Situation brachte mich ein wenig zum nachdenken. Waren wir vor 9 Jahren auch so? Ich habe lange überlegt und bin mir sicher dass ich nicht so war. Ja klar, gab es immer Mädels in der Schule die andere schikaniert haben. Die waren aber 15, maximal 16 und dann war das vorbei. Was stimmt nicht mit der Generation dass sich die 20 jährigen Frauen so benehmen? Ich habe mit der Altersgruppe wenig bis garnicht zu tun. Meine Schwester ist zwar anfangs 20, aber sie ist nicht so. Die paar Freundinnen die ich von ihr kenne sind auch nicht so …

yellowgirl_outfit-unisa-schuhe-gelber-regenmantel_8Letztens erzählte mir der Kleine Bruder eines Freundes der Anfang 20 ist dass er aufgegeben hat. Frauen Anfang 20 haben in seinen Augen einen Knall. Sie halten sich für allwissend und Gottesgeschenk.

Na ja, Mädels. Ich wünsch euch dann viel Spaß im Erwachsenenleben …

Vila Blazer, Deichmann Schuhe und Stuart Weitzman Tasche

Deichmann Schuhe

yellowgirl_outfit_rosegold_ballerinas_2
Der Herbst kommt und langsam wird es kalt und grau und etwas ungemütlich. In Wien regnet es zwischendurch Tagelang und es macht morgens wirklich keinen Spaß aus dem Haus zu gehen. An den wenigen und letzten Sonnentagen überschlage ich mich schon fast vor guter Laune und Motivation. An diesen Tagen ziehe ich mit Vorliebe helle Sachen an. An sich bin ich ja recht tollpatschig und halte nicht wahnsinnig viel mich mit Matsch oder sonstwas voll zu machen und trage deshalb eher schwarz, da sieht man die Flecken nicht ganz so stark. Einer der wohl wichtigsten Faktoren der mir ein Unwohlsein bei schlechtem Wetter beschert sind kalte Füße und der damit verbundene Zwang festes Schuhwerk zu tragen. Aber ich hab doch so viele hübsche Halbschuhes zuhause die nur darauf warten meine Outfits aufzuhübschen. So wie die Deichmann Schuhe auf den Fotos.

yellowgirl_outfit_rosegold_ballerinas_3 yellowgirl_outfit_rosegold_ballerinas_4Rose gold war schon immer eine Farbe die ich total mochte. Als Schuh-Farbe hätte ich sie mir aber eher nicht vorgestellt. Na ja. Deichmann hat mich eines besseren belehrt und als ich sie sah, probierte und sie passten waren sie auch schon gekauft.

yellowgirl_outfit_rosegold_ballerinas_5 Da das Wetter heute ja halbwegs ok war hat es mich natürlich nach Draußen verschlagen. Wohin sonst ;) Da ich aber eine Wanderung meinen geliebten Nußberg hinauf vorgezogen habe wurden es heute Wanderschuhe anstatt dieser Gitter-Teile … Da fällt mir ein dass ich neue Wanderschuhe brauche. Dieses mal hätte ich gerne welche die ich auch hübsch finde. Wieso so Funktionskleidung immer so fad aussehen muss verstehe ich auch nicht …

Die Anleitung zu meinem Diy Peplum Shirt findet ihr hier
Habt noch einen wunderschönen Restsonntag!

Im rosa Dirndl auf die Wiesen

yellowgirl_dirndl_outfit_2 Vor ein paar Tagen war der Anstich in München. In ein paar Tagen findet er in Wien statt. Alle entstauben Ihre Dirndl, oder sie sind auf der Suche nach einem neuen Stück und den passenden Accessoires. Ich besitze inzwischen zwei Dirndl, eines in Blau-Braun dass ich euch schon mal hier gezeigt habe und ein zweites in Rosa und hell Blau, dass ich eher selten ausführe.

yellowgirl_dirndl_outfit_3 yellowgirl_dirndl_outfit_4Dieses ist von Sportalm, ist mit Swarovski-Steinen verziert und erinnert mich an einen ganz besonderen Urlaub in Kitzbühel. Normaler weise habe ich Angst dass mich jemand anschütten oder mit seiner Zigarette verbrennen könnte … Heuer habe ich beschlossen dass es nichts bringt es für immer und ewig nur im Schwank hängen zu haben und habe beschloßen im rosa Dirndl auf die Wiesen zu gehen. Drückt mir die Daumen dass nix passiert …

yellowgirl_dirndl_outfit_16yellowgirl_dirndl_outfit_9Passend zu den Farben des Dirndls habe ich mir einen Blumen-Kranz bzw Haarreifen gebastelt. Die Anleitung dazu werde ich euch noch posten.

yellowgirl_dirndl_outfit_7yellowgirl_dirndl_outfit_1Wie steht ihr zu zum Dirndl?

Ich persönlich trage sie gerne. Ich mag ja bekanntlich Traditionen. Ich bin aber kein großer Freund von Modernisierungen. Klar sollte jede Frau selbst entscheiden wie lang ihr Rock ist. Das gilt für Dirndl wie auch jegliche andere Röcke. Nur beim Dirndl gefällt es mir persönlich nicht. Um so kürzer der Rock um so mehr muss ich an Pornos mit Alm-Thema denken. Bei den Stoffen und Farben bin ich auch oft kritisch. Neon-Grün und billige Plastik-Stoffe in denen man noch mehr schwitzt als man es sowieso in überfüllten Partyzelten tut finde ich unpassend. Auch wenn ich es selbst nicht tragen muss …

Konzert Outfit

Da heuer das Wetter noch so garnicht Weihnachtlich war, hatte ich auf viele Dinge Lust die so garnicht Weihnachtlich sind, wie Eisessen und auf ein Konzert gehen. Normaler weise sehe ich mir um die Zeit dass Adventsingen im Hörbigerhaus an aber dieses Jahr hatte ich Lust auf mehr Schwung und weniger Besinnlichkeit. Falls ihr auch Lust habt auf etwas mehr Pep anstatt Punsch findet ihr hier ein Paar Inspirationen in eurer Gegend.

yellowgirl_Konzert_Outfit_12 yellowgirl_Konzert_Outfit_6 yellowgirl_Konzert_Outfit_3 yellowgirl_Konzert_Outfit_8 yellowgirl_Konzert_Outfit_7 Für mich ging es wieder ein mal zu einem Konzert der etwas rockigeren Sorte. Darum wählte ich ein fast vollkommen Schwarzes Outfit, wobei ich zugeben muss dass dieser Look die letzten Monate ja fast schon meine Uniform war … Auf Konzerten mag ich es ja am liebsten bequem. Flache Schuhe, Jeans und Shirt. Mit einer flippigen Jacke oder ausgefallenem Schmuck etwas aufpepen und los gehts. Falls überhaupt nötig, eine Umhängetasche. Wobei ich auch gerne auf diese verzichte. Ich brauche viel Bewegungsfreiheit um ungestört zu tanzen und zu springen.

yellowgirl_Konzert_Outfit_7Jack Freaky Nation (ähnliche hier) | Shirt Zalando (hier) | Jeans Pepe Jeans (hier) | Schuhe Pat Calvin (ähnliche hier) | Ring Vintage (ähnlicher hier) | Lippenstift Yves Saint Laurent (hier)

Wie geht ihr am liebsten zu Konzerten? Bequem oder putzt ihr euch raus wie ein Christbaum?

Vielen Dank an Marta für die Bilder

Runway Vienna Outfit

yellowgirl_Runnway-Eröffnungs-Outfit_1 yellowgirl_Runnway-Eröffnungs-Outfit_2 yellowgirl_Runnway-Eröffnungs-Outfit_7 yellowgirl_Runnway-Eröffnungs-Outfit_5 yellowgirl_Runnway-Eröffnungs-Outfit_3  Vor nicht all zu langer Zeit war ich auf der Runway Vienna Eröffnung. Ein sehr interessantes Shopkonzept bietet viele österreichische Designer. Es ist auf jeden Fall einen Besuch wert!

yellowgirl_Runnway-Eröffnungs-Outfit_6 yellowgirl_Runnway-Eröffnungs-Outfit_8 yellowgirl_Runnway-Eröffnungs-Outfit_10Zu diesem Anlass trug ich eine DIY-Weste die ich euch bisher verheimlicht habe. Hat jemand Interesse an der Anleitung? Dazu eine Seven-Jeans, einen Pullover von Primark, eine Louis Vuitton Tasche, Slipons von H&M und einen Schal von Zara. DIY Ohrringe, Uhr und Armbänder Vintage.