Kategorie: Suppenfasten

Kohlsprossensuppe zur Fastenzeit

Kohlsprossensuppe

Letzte Woche hat die Fastenzeit begonnen. An sich hatte ich schon länger vor ein Paar Suppentage einzulegen, leider stand mir da etwas im Weg. Es ist echt schwer so ein Vorhaben in einer Beziehung durchzuziehen. G ist ständig lauter ungesundes Zeug das ich auf Dauer garnicht gut vertrage. Ich muss aber leider zugeben dass ich mich auch nicht besonders dagegen wehre Pizza zu bestellen, nachts noch spontan zum Mci zu gehen oder zwei (!) Schüsseln Popcorn beim Serienschauen zu verdrücken … Irgendwann musste es auf jeden Fall passieren. Die Kohlsprossen, nach denen ich mich schon seid letzten Oktober sehnte – aber keine aus dem Ausland kaufen wollte, warteten geduldig mehrere Tage im Kühlschrank damit ich eine Kohlsprossensuppe aus ihnen zaubern kann.

An sich sieht bei mir Suppenfasten oder Suppendetox so aus dass ich mir zu aller erst einen riesigen Topf Gemüsesud koche. Da ich sehr empfindlich bin auf Unterzucker, G kann schon ein Lied davon singen wie ich zu Mr. Hyde mutiere, ist es mir wichtig dass die Suppen sättigend und dickflüssig sind. Inzwischen habe ich auch schon eine kleine Auswahl an Suppen hier für euch zusammengestellt.

KohlsprossensuppeKohlsprossensuppe zur Fastenzeit

Du brauchst:
– 1l Gemüsesud
– 150g Kohlsprossen
– 3 mittlere Erdäpfel
– 1 Zwiebel
– Salz
– Pfeffer
– Majoran
– Kokosöl

Zwiebel hacken, Kohlsprossen putzen, Erdäpfel schälen und beides vierteln. Zwiebeln im Topf mit etwas Kokosöl anrösten bis sie glasig sind. Kohlsprossen dazugeben und kurz mitrösten. Mit Gemüsesud aufgiessen und Kartoffeln dazugeben.

Kochen bis Kartoffeln weich sind. Mit Salz, Pfeffer und Majoran abschmecken und Mahlzeit! Ich persönlich gebe gerne ein wenig Chilli dazu weil ich es gerne etwas schärfer mag.

Wie fastet ihr dieses Jahr? Oder fastet ihr garnicht?

Kohlsprossensuppe

Scharfe Kürbissuppe mit Kokosmilch

Kürbissuppe

Der Herbst ist da. Es bringt nichts es zu leugnen. So ist es nunmal. Es hat aber auch Gutes. Ich trinke viel Tee, lese abends Bücher und koche deftiger. Ein Fixpunkt im Herbst ist für mich die Kürbissuppe. Heuer wollte ich mal zur Abwechslung keine klassische sondern eine extotische kochen.

Sehr schnell standen Kokosmilch und frische Chillis auf meiner Einkaufsliste. Ich hoffe sie schmeckt euch genauso wie mir.

Wer wie ich alleine lebt und den ganzen Topf garnicht schafft, dem empfehle ich die Suppe gleich nach dem Kochen einzuwecken. In den Kühlschrank zu stellen und immer wieder zwischendurch ins Büro oder die Arbeit mitzunehmen.

Scharfe Kürbissuppe mit Kokosmilch:

yellowgirl_kuerbissuppe_2Du brauchst:
– 1 Hokkaido-Kürbis, ca. 600-700 g
– 1Zwiebel
– 1 Knoblauchzehe
– 1 Dose Kokosmilch
– 250 ml Gemüsebrühe
– 1 St. Ingwer, frisch, daumengroß
– Salz, Pfeffer, Muskatnuss
– Eine frische rote Chilli
– Kokosöl zum Anbraten

Die Zwiebel und Knoblauch würfeln und in heißem Öl in einem Topf glasig dünsten. Den Kürbis in der Zwischenzeit halbieren und mit einem Löffel die Kerne entfernen. Kürbis grob würfeln und kurz mit den Zwiebeln und Knoblauch anbraten. Mit Gemüsebrühe ablöschen.

Deckel auf den Topf setzen und den Kürbis ca. 10-15 Min. dünsten, bis er weich ist. Kokosmilch hinzufügen und das Ganze mit dem Stabmixer pürieren.

Suppe aufkochen lassen, den geriebenen Ingwer und eine gehackte Chili hinzugeben und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

yellowgirl_kuerbissuppe

Linsen Spinat Suppe

Linsen Spinat Suppe

Vor ein paar Tagen erzählte ich euch dass ich im Moment sehr auf scharfes Essen stehe. Wie schon länger von mir kommuniziert stehe ich auch total auf Suppe. Also was tun? Asiatisch, Scharf und Suppe verbinden und eine super leckere Linsen Spinat Suppe zaubern.

Für deine Linsen Spinat Suppe brauchst du:

Linsen Spinat Suppe
– Linsen, egal ob rot oder weiß. Ich nehme dabei gerne die aus der Dose
– eine Dose Kokosmilch
– 1 EL Kokosöl
– 1 große Zwiebel
– 1 Knoblauchzehen
– 1 TL Cumin
– 1/4 TL Cardamom
– 1 TL Curry
– eine Dose geschälte Tomaten mit Saft
– 1/4-1/2 L Gemüsesud
– Salz und Pfeffer
– Cayenne Pfeffer oder Chilliflocken
– ca. 4 Stk. Spinat Zwutschkerl
– eine Zitrone

Als erstes hacke die Zwiebel und die Knoblauchzehe klein. Gibt Kokosöl in einen großen Topf und brate darin die Zwiebel mit dem Knoblauch an bis sie glasig sind. Gib deine Gewürze dazu und brate auf kleiner Flamme eine Minute weiter. Gibt die Tomaten, Kokosmilch, Gemüsesud, Spinat und die Linsen dazu. Würze mit Salz, Pfeffer und Chilliflocken. Rühre gut um und bring es zum kochen. Lass die Suppe ca. 20 Minuten auf kleiner Flamme dahinköcheln. Wenn deine Linsen die gewünschte Weichheit haben dreh den Herd ab und Presse den Saft einer Zitrone hinein. Falls nötig schmecke noch mit Salz und Pfeffer ab. Sollte die Suppe etwas zu scharf geworden sein, kannst du sie ein wenig abschwächen in dem du auf jede Portion einen Klax Joghurt drauf gebt.

Mahlzeit!

Linsen Spinat Suppe

Wie sieht es da bei euch aus? Habt ich scharfes essen lieber in Curry oder Suppen Form? Oder vielleicht ganz anders?

yellowgirl_Linsen-Spinat-Suppe_4

Kokossuppe mit Shrimps

Eines meiner liebsten Phänomene ist, dass ich um so wärmer es wird und die Jahreszeit dem Sommer entgegenrückt, ich um so mehr auf scharfes, den Stoffwechsel anregendes Essen wie meine Kokossuppe mit Shrimps stehe. 

Ich überlege ob ich nicht mal ein paar Tage Detox mit Asiatischen Suppen einlege? Ingwer und Chili sind ja sehr gesund? Was haltet ihr davon? 

Du brauchst:
– Garnelen
– 3 Frühlingszwiebeln
– 1 kleines Stk. Lauch
– 1 Dose Kokosmilch
– 1 TL Curry
– 2 Zehen Knoblauch
– 1 Chileschote
– 1 EL Erdnussöl
– Salz und Pfeffer

Frühlingszwiebeln und Lauch waschen, das grüne der Zwiebel in 2-3cm lange Streifen schneiden, den Rest klein schneiden. Knoblauch und Chilischote in dünne Scheiben schneiden.

Öl in einen Topf geben und die kleingeschnittenen Frühlingszwiebeln mit dem Knoblauch und der Chilischote kurz anbraten. Garnelen dazugeben und mit einem kleinen Schuss Kokosmilch ablöschen. Nun nach und nach mit Kokosmilch auffüllen und langsam köcheln lassen. Curry  dazugeben. Kurz vor Schluss den restlichen Teil (das grüne) der Frühlingszwiebel dazu geben. Mit Salz & Pfeffer abschmecken. Kokossuppe in Schälchen geben und servieren.

Mahlzeit!

yellowgirl_Kokos_Shrimps_Suppe_2 yellowgirl_Kokos_Shrimps_Suppe_3

yellowgirl_Kokos_Shrimps_Suppe

Griechische Hühnersuppe mit Zitrone

Wir stecken wieder ein mal mitten in der Schnupfenzeit. Das Wetter macht was es will auch wenn wir noch nicht April haben. An einem Tag schein die Sonne und es hat 15 Grad und am nächsten Tag schneit es. Nein ich übertreibe nicht, in Wien war es vor kurzem so. Meine Wintermäntel und Schuhe habe ich schon längst in den “Sommerschlaf” verbannt. Jetzt bin ich natürlich zu faul um meine bereits sorgfältig geputzten Schuhe wieder an zu ziehen und schmutzig zu machen, genau so wie ich zu faul bin meine bereits eingetüteten, entfuselten und mit Lavendel-Beuteln bestückten Mäntel aus dem Kasten zu hieven …
Was nun tun wenn man ständig friert weil sowohl Schuhwerk als auch Jacke nicht ganz zu den Temperaturen passen? Richtig, das Immunsystem stärken! Da Bewegung im Moment noch ein Tabuthema ist (dazu ein anderes mal mehr) konzentriere ich mich auf die Ernährung. Im Moment gönne ich mir gerne öfter das Wundermittel, selbstgekochte Hühnersuppe. Damit es nicht langweilig wird mit meiner polnischen Version gibt es heute eine Griechische Hühnersuppe mit Zitrone und Feta.

Du brauchst:
– 1l Gemüsebrühe
– 2 EL Olivenöl
– 2 Knoblauchzehen
– 1 kleine Zwiebel
– 1 Zitrone, unbehandelt – Zeste abschaben
– 2 Hühnerbrüste ohne Knochen
– 1 Tasse Couscous
– 100g Feta
– eine Hand voll Roten Pfeffer
– Salz und Pfeffer

Hacke die Zwiebel klein, erhitze das Olivenöl und lasse die Zwiebeln darin glasig werden. Gib die Hühnerbrüste und Zeste und den roten Pfeffer dazu. Gib einen Deckel drauf und bring es zum kochen. Reduziere die Flamme so sehr dass die Suppe nur mehr köchelt. Lass sie 5 Minuten köcheln. Nimm die Brüste heraus, zerteile die mit zwei Gabeln und gib sie wieder in die Suppe zurück. Zerdrücke den Feta mit den Händen und gib ihn dazu. Schmecke mit Salz und Pfeffer ab.

Mahlzeit!

Brokkoli Kokos Suppe mit Limette und Ingwer

Meine Suppenkur geht weiter. Habt ihr schon die Schnauze voll von flüßigem Essen? Die Fastenzeit dauert noch ein wenig. Nur Geduld! Ich halte mich zwar auch nicht ganz an meine Vorsätze, aber das hatte ich von Anfang an eingeplant. Wenn das Leben zu stressig ist, lockere ich alles um niemanden grundlos den Kopf abzureissen. Fast wäre es so weit. Ein guter Freund hat leider etwas abfangen dürfen, das tut mir immer noch leid!

Etwas Gutes hatte die Lockerung auch noch zusätzlich, aber davon erzähle ich euch erst in ein paar Wochen. Ich will ja nichts verschreien ;)  

Die heutige Suppe, eine Brokkoli Kokos Suppe mit Limette und Ingwer beinhaltet einige meiner liebsten Zutaten. Sie ist super schnell fertig und unglaublich lecker:

yellowgirl_Brokkoli_kokos_Suppe_1Du brauchst:
– 1/2 Sackerl Tiefkühl-Brokkoli
– eine mittlere Zwiebel
– 1 EL Kokosöl
– 1 EL geriebenen Ingwer
– 750ml Gemüsebrühe
– 1/2 Limette
– 1 Dose Kokosmilch
– Salz und Pfeffer

Erhitze das Koksöl in einen Topf, hacke die Zwiebel klein und brate sie in dem öl an bis sie glasig sind. Gib Brokkoli und Ingwer dazu und gieße mit Gemüsebrühe und Kokosmilch auf. Bring die Suppe zum kochen. So bald dein Brokkoli weich ist, schmecke mit dem Saft einer halben Limite, Salz und Pfeffer ab. 

Mahlzeit!

 
yellowgirl_Brokkoli_kokos_Suppe_1

Kohlrabi Pastinaken Suppe

Gerade jetzt, während yellowgirl fastet, in einer Zeit der ich mich versuche so clean wie möglich zu ernähren stehe ich noch mehr auf Suppen als sonst. Da ich auch gleichzeitig mitten in der Hauptproduktion stecke und viel zu wenig Zeit habe, genieße ich es sehr meine Suppen abends zu zubereiten und am nächsten Tag in einer Flasche mit ins Büro nehmen zu können. Um genauer zu sein, bereite ich sogar jedes mal 3-4Stk. 0,5-0,75l Flaschen zu. Eine nehme ich am nächsten Tag mit und den Rest friere ich ein. Somit muss ich die nächsten Wochen, wenn es richtig stressig wird nicht viel kochen ^^ Aber bevor es so weit ist dass ich meinen Kochlöffel vorübergehend an den Nagel hänge, zeige ich euch heute noch schnell meine Kohlrabi Pastinaken Suppe. 

yellowgirl_Suppenfasten_Kohlrabi_Pastinaken_Suppe_1Du brauchst:

– 2 EL Kokosöl
– 1 große und gewürfelte Kohlrabi
– 1 große gehackte Zwiebel
– 2 große in Scheiben geschnittene Pastinake
– 2 große gewürfelte Kartoffeln
– 2 Liter selbstgerechten Gemüsesud
– Salz und Pfeffer
– Muskatnuss
– 1/2 Zitrone
– 1/4 TL Ingwer

Erhitze dein Kokosöl und dünste die Zwiebeln darin an. Kohlrabi, Pastinaken und Kartoffeln dazugeben, mit Gemüsesud aufgiessen und Ingwer dazugeben. Lass es kochen bis das Gemüse weich ist. Du kannst es pürieren, ich verzichte während der Fastenzeit hauptsächlich drauf da es sich dann sättigender anfühlt, auch wenn ich weiß dass das nicht stimmt … Halbe Zitrone hineinpressen. Anschließend mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. 

Mahlzeit! 

 

Spinat Kartoffel Suppe mit Salsiccia

Heute zeige ich euch einen meiner Lieblinge für die kalte Jahreszeit: die Spinat Kartoffel Suppe mit Salsiccia. Wobei sie ja fast schon ein Eintopf ist, aber ich mach da keinen großen Unterschied und nenne alles Suppe ^^

yellowgirl_Suppenfasten_Spinat-Kartoffel_Suppe_3Du brauchst:
– 250 g Spinat (Tiefgekühlt)
– 300 g Kartoffeln
– 1 kleine Zwiebel
– Salsiccia
– 2 EL Öl
– 1/2 l Gemüsesud
– Salz und Pfeffer 

Spinat auftauen und abtropfen lassen. Kartoffeln schälen, waschen und in Würfel schneiden. Zwiebel schälen, klein würfeln und im heißen Öl andünsten. Salsiccia klein schneiden und mit den Zwiebeln anbraten. Kartoffeln und Spinat zufügen, kurz mitdünsten. Sud dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und kochen bis die Kartoffel weich sind. 

Mahlzeit!

yellowgirl_Suppenfasten_Spinat-Kartoffel_Suppe_1

Fisolen Dill Suppe

Ich weiß natürlich dass ich schon eine ähnliche Suppe letztes Jahr gepostet habe. Aber ich finde die Kombination einfach so lecker und habe dieses Jahr eine etwas abgewandelte Form der Fisolen Dill Suppe für euch. 

Du brauchst:
– 300g Fisolen (ich nehme Tiefgekühlte)
– 1,5 l Wasser
– 2 EL Kokosöl
– 1 Zitrone
– 1 mittelgroße Zwiebel
– 1 Zweig Dille
– eine Zehe Knoblauch
– Salz und Pfeffer

Wasser zum kochen bringen und Fisolen hineintun. Zwiebel schälen und fein hacken. Dille waschen, trocknen und fein hacken. Koksöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebeln darin anschwitzen. So bald die Fisolen weich sind die Hälfte auf die Seite stellen. Gib die Zwiebeln mit dem Kokosöl und der einem Teil der gehackten Dille zu dem Fisolen im Topf und püriere alles. 
Gib restliche Fisolen und Dille dazu. Schmecke mit Salz, Pfeffer und dem Saft einer Zitrone ab. Mahlzeit! 

Heute mal Vegan: Steinpilz-Suppe

Als polnisches Mädchen bin ich natürlich ein Pilz-Fan auch wenn ich als Stadtkind noch nie selbst welche gesammelt habe. Vielleicht ändere ich dass ja heuer und begebe mich in den Wald. Bis dahin hole ich meine Pilze vom Supermarkt und zaubere euch diese leckere Steinpilz-Suppe.

yellowgirl_heutemalvegan_SteinpilzSuppe_1Du brauchst:
– 1 Zwiebel
– 1 Knoblauchzehe
– 400 g Steinpilze
– 600 ml Gemüsesud
– 3 EL Weißwein
– 3 EL Olivenöl
– Zucker
– Salz und Pfeffer

1. Schneide Zwiebeln und Knoblauch in kleine Würfel und brate sie in einem Topf mit Olivenöl scharf an. Lösche mit Gemüsesud ab und lass den Sud ganz schwach köcheln.

2. Wasche die Pilze gründlich und viertel sie. Erhitze etwas Öl in einer Pfanne und brate die Pilze darin.  Nach etwa 2 min solltest du ca. ein viertel der Pilze bei Seite stellen. Lösche die Pilze in der Pfanne mit Weißwein ab. Würze sie mit Salz und Pfeffer und lass sie 5 Minuten weiter köcheln.

3. Gib die Pilze aus der Pfanne zum Gemüsesud und lass die Suppe erneut aufkochen. Püriere sie gründlich mit einem Stabmixer. Wer keine kleinen Stückchen mal kann sie auch passieren. Ich persönlich hale das aber für Verschwendung.

4. Gib die restlichen Pilze wieder in die Pfanne und gib 1-2EL Zucker dazu. Lass die Pilze bei kleine Flamme karamellisieren und würze sie mit Salz und Pfeffer. Gib Suppe ich Schüsseln und garniere sie mit karamellisierten Pilzen.

Mahlzeit

Saisonales Kochen – Kohlrabi Kokos Suppe mit gebackenen Radieschen

Im Moment haben so viele tolle Gemüsesorten Saison und warten nur darauf zu wunderbaren Speisen verarbeitet zu werden. Um dies zu zelebrieren schlossen wir uns zusammen und kochen dieses Woche für euch. Am Montag zauberte Vienna Fashion Waltz, am Dienstag DedicatedTo und heute folge ich mit meiner Kohlrabi Kokos Suppe mit gebackenen Radieschen. Weitere Rezepte folgen! 

yellowgir_heutemalvegan_Kohlrabi_Cocos_Suppe_2Du brauchst: 
– eine große Knolle Kohlrabi
– zwei kleine Kartoffeln
– eine Stange Lauch
– eine halbe Zwiebel
– 200ml Cocosmilch
– 400ml Gemüsesud
– eine EL Koriander
– Cocosöl
– Olivenöl
-Salz und Pfeffer
-Radieschen

1. Als erstes erhitzt du einen TL Cocosöl in einem großen Topf. Würfel die halbe Zwiebel klein, schneide den Lauch in Ringe und gib beides zum Öl. Gib Koriander dazu und lass die Zwiebeln glasig werden. Schäle den Kohlrabi und die Kartoffeln und Würfel sie. Gib auch diese in den Topf und röste Alles 2min. Giesse das Gemüse mit dem Gemüsesud auf und gib 100ml der Cocosmilch dazu. Gib den Deckel drauf und lass Alles 15min köcheln bis das Gemüse weich ist. 

Wasche die Radieschen und Würfel sie klein. Vermische sie mit einem EL Olivenöl, Salz und Pfeffer. Gib sie auf Backpapier in den Ofen bei 250 Grad. Und backe sie 15min. 

So bald Kohlrabi und Kartoffeln weich sind kannst du sie Pürieren. Restliche Cocosmilch dazu geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Suppe mit Radieschenbund etwas Pfeffer servieren. 

Mahlzeit!
 

Wo und wann ihr alle Rezepte der Bloggerreihe “Saisonales Backen & Kochen” finden:
Montag: Vienna Fashion Waltz
Dienstag: DedicatedTo
Mittwoch: Yellowgirl
Donnerstag: Pixi mit Milch
Freitag: Bowsessed
Samstag: Mrs Flury
Sonntag: FoodFreshion

Heute mal Vegan: Broccoli-Curry-Suppe

Heute möchte ich euch zur Abwechslung ein veganes Rezept zeigen. Eeine super leichte und einfach zubereitete Broccoli-Curry-Suppe für die warmen Tage. Und die kommen ja jetzt ;)

Manche von euch werden mitbekommen haben dass ich mich Hauptsächlich von Gemüse ernähre. Das hat keinen Überzeugungs-Grund. Ich war nie so der Tierschützer. Spende lieber für Schulen in Afrika als für Hunde in Europa und bei Baby-Katzen bekomme ich glasige Augen von meiner Allergie und nicht weil ich sie so süß finde …
Vegane Ernährung an sich halte ich nicht nur für sehr gesund, sie schmeckt und ist oft ruck zuck fertig. Für mich egal ob zuhause im Homeoffice oder im Büro die beste Lösung.
Als Stadt-Kind möchte ich aber trotz allem nicht auf meinen Käsekrainer oder Hamburger verzichten. Damit die bösen fetten Kalorienbomben aber nicht die Überhand gewinnen habe ich beschlossen einen Tag die Woche vollkommen Vegan zu leben. Ein wenig Inspiration zum Thema findet ihr auf #heutemalvegan und unter dem Rezept im Video ;)

Du brauchst:
– 3 Kardamomkapseln
– 1 Knoblauchzehe
– 500 g Broccoli
– 2 Karotten
– 1 El Öl
– 3 Tl scharfes Currypulver
– 600 ml Gemüsebrühe (Ihr könnt ruhig mein Gemüsesud nehmen)
– 400 ml Kokosmilch
– Salz und Pfeffer

Als erstes zerstampfst du die Kardamomkapseln und würfelst den Knoblauch. Putz den Broccoli, schneide Ihn in Röschen oder je nach Größe halbiert und geviertelt. Die Stiele solltest du schälen und in Stücke schneiden. Karotten schälen und in schmale Streifen hobeln. Ich nehme dafür den Gemüseschäler. Erhitze das Öl und brate den Knoblauch darin an. Gib Curry, Kardamom und Broccoli dazu. Lösche mit Gemüsebrühe und Kokosmilch ab. Schmecke mit Salz und Pfeffer ab und lass alle Zutaten ca. 8 Min. zugedeckt dünsten. Gib die Karotten dazu, dünste Alles noch mal 3 Min. und du kannst servieren ^^

Mahlzeit!

yellowgir_heutemalvegan_Broccoli_Curry_Suppe_1